2021-05 2021-04 Post von Paula – Sonderausgabe zur Aktionärsversammlung

Hallo Ihr Lieben!

Aus aktuellem Anlass schicken wir heute einen Special Newsletter heraus. Habt Ihr keine Aktien? Schickt es an Aktionärinnen und Aktionäre, die ihr kennt. Es ist trotzdem interessant.

Es gibt eine interessante Initiative von Aktionären. Die Idee: Mit 1.800 Stimmen sollen drei Tagesordnungspunkte auf die Tagesordnung der Jahreshauptversammlung der SOCNAT gebracht werden. Die Tagesordnung wird ja immer vom Vorstand gemacht. Die Aktionäre können dann für oder gegen die Punkte stimmen. Das ist sehr passiv – die Aktionäre reagieren nur. Daher nun die Initiative, selbst Punkte vorzubringen. Wenn nämlich 1.800 Stimmen vereint sind, können Themen auf die Tagesordnung gebracht werden und dann wird darüber bei der Sitzung abgestimmt.

Es geht um drei Punkte:

  1. Die Tatsache dass VillageCenter auf die Rücklagen der SOCNAT zugreifen kann (zu 2,72% Zinsen)
  2. Den Verwaltungsvertrag zur Verwaltung des CHM durch VillageCenter (1 Mio pro Jahr) und
  3. Die Tatsache, dass die Natur-Zone zwischen CHM und ACM aus dem Pachtvertrag mit der Kommune herausgenommen wurde und nun offiziell vom ACM gepachtet wird.

Wenn ihr wollt, dass diese drei Punkte zur Abstimmung gebracht werden, dann füllt das beiliegende Formular aus (Anhang 1) und schickt das Original unterschrieben an Philippe BARRET unter folgender Adresse: ADUNCHM, 46 avenue de l’Europe, 33930 VENDAYS-MONTALIVET 

Es ist wichtig, dass Philippe dieses Formular bis zum 12. Mai erhält!!! Dabei gebt ihr nicht Euer Stimmrecht ab. Ihr gebt lediglich die Zustimmung, dass diese Punkte in die Tagesordnung aufgenommen werden sollen. Die Abstimmung wird dann zeigen, ob die Punkte verabschiedet werden.

Ist es sicher, dass diese Initiative zur Abschaffung der Verträge führt? Nein, aber es ist ein Versuch, der nicht viel kostet. Und selbst wenn Village Center danach einen Trick anwendet, so lassen wir doch Spuren in den Protokollen, dass wir uns wehren!!!

Warum ist dies wichtig? Die Tatsache, dass wir jedes Jahr 1 Mio Euro für Verwaltungstätigkeiten an die VillageCenter in Sète überweisen ist an sich schon problematisch, weil es sehr viel Geld ist für sehr wenig Leistung. Hinzu kommt, dass dadurch die wichtigen Entscheidungen nicht von Angestellten der SOCNAT hier in Montalivet getroffen werden, sondern von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Village Center in Sète (Herr Falco und andere Leute, die unseren CHM einen “Camping” nennen).

Ohne diese Verträge würden die Entscheider hier in Montalivet sitzen, sie hätten hier ein Büro, in dem wir sie treffen und mit ihnen reden könnten, sie würden den CHM erleben und verstehen.

Die Tatsache, dass unsere Rücklagen zu 2,72% verliehen werden, scheint erstmal nicht so schlimm. Ist doch ein guter Zinssatz in der heutigen Zeit. ABER: Mit dem eigentlichen Geschäft im CHM macht die SOCNAT 20-30%Gewinn. Das ist doch viel besser als 2,72% Zinsen. Warum also unser Geld verleihen, anstatt es selbst in das Geschäftsmodell CHM zu investieren und somit hier den Standard zu sichern und damit in Zukunft auch weiterhin gute Gewinne zu machen.

Wir hatten ja schon vor einigen Monaten die Frage in den Raum gestellt, warum die Minderheitsaktionäre für diese Verträge gestimmt haben. Wir legen Euch heute einen Beleg vor, der zeigt, dass zwei dieser Verträge (1. Zugriff auf Rücklagen zu 2,72% und 2. Verwaltungsverträge über etwa eine Mio Euro) in 2016 von den Minderheitsaktionären angenommen und ratifiziert wurden (siehe Anhang 2).

Es geht uns aber nicht darum, über Fehler der Vergangenheit zu reden. Es ist nur so, dass diese Verträge seit 2016 weiter ausgeführt werden. Daher gibt es jetzt diese Initiative und wir sind uns sicher, dass es eine Möglichkeit ist, diese Verträge zu beenden. Einige Aktionäre haben bereits mündlich zugesagt, sich an der Initiative zu beteiligen. Sie behalten ihr Stimmrecht für die Sitzung, geben aber auch ihre Zustimmung, dass diese drei Punkte auf die Tagesordnung gebracht werden.

Es wäre gut, wenn die 1.800 naturistischen Stimmen zusammenkommen. Falls Ihr Fragen habt, kontaktiert uns gerne.

Viele Grüße


MontAmis
PS: Anhang 3 ist ein Musterbeispiel, wie ihr das Formular ausfüllen könnt.

MontAmis – frischer Wind in Monta

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.